Tennisarm

Da unsere Tätigkeiten mehr und mehr einseitige Belastungen auf den Körper ausüben (z.B. Bürotätigkeiten), haben viele betroffene schon mindestens einmal Bekanntschaft mit diesem schmerzhaften Krankheitsbild gemacht.

Beim Beugen des Unterarms entsteht ein stechender Schmerz, der im fortgeschrittenem Status auch schon im Ruhezustand bestehen kann.

Um es gleich vorweg zu nehmen, das vollständige Auskurieren dauert meist Wochen oder Monate.
Hier ist also in erster Linie Geduld gefragt.

Schmerzlinderung kann das Kühlen der betroffenen Stelle bringen.
Auf das Einbringen von Wärme sollte verzichtet werden, solange die Entzündung akut ist.
Außerdem sollte der Unterarm regelmäßig gedehnt und massiert werden.
An eine Operation sollte man nur als letzte Möglichkeit denken und lieber konsequent und mit Geduld vorgehen:

– anfangs kühlen
– mehrmals täglich dehnen und massieren
– später langsam mit Wärme versuchen

Wer versuchen möchte zusätzlich mit Cremes zu arbeiten,
kann hierfür beispielsweise auf welche mit Arnika Basis zugreifen.

Zu guter letzt:
Auf eine starke Beanspruchung beim Sport sollte verzichtet werden so lange der Schmerz vorhanden ist.
Aber bitte auch die Schonhaltung vermeiden, da hierbei der Abbau der Muskulatur eintritt.
Sobald dann nach Besserung der Symptome die Belastung erhöht wird, könnte es aufgrund der geschwächten Muskulatur einen Rückfall geben.

Gute Besserung!

0 0 vote
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments